Der führende Intralogistik-Spezialist TGW in Zahlen.
Living Logistics
TGW
IN ZAHLEN

Führender Intralogistik-Spezialist

DRIVING
PERFORMANCE

Die Wurzeln von TGW (Transportgeräte Wels) reichen bis ins Jahr 1969 zurück, als Ludwig Szinicz (1939-2017) eine kleine Schlosserei in Wels übernimmt. Gemeinsam mit seinem Freund Heinz König (*1939) baut er das Unternehmen in den folgenden Jahren zu einem der weltweit führenden Intralogistik-Spezialisten auf.

Heute plant und realisiert TGW hochautomatisierte Fulfillment Center in den Kernbranchen Fashion & Textil, Lebensmittel sowie Industrie- & Konsumgüter – und kümmert sich auch um Service und Wartung im laufenden Betrieb. TGW entwickelt und produziert dabei sämtliche Komponenten selbst: von der Software über Steuerung und Robotik bis hin zu den mechatronischen Modulen.

Kontakt aufnehmen

Ludwig Szinicz und Heinz König gründen TGW in Wels, Österreich. Das Unternehmen hat sich bis heute zu einem weltweit führenden Systemintegrator für Intralogistiklösungen entwickelt.

Weltweit arbeiten mehr als 4.400 Spezialisten aus 69 Nationen für TGW – und bringen ihre Erfahrung, ihr Know-how und ihr Engagement ein.

Mehr als 20.000 unserer Stingray-Shuttles sind auf der ganzen Welt im Einsatz und kümmern sich um das vollautomatische Ein- und Auslagern.

Im Geschäftsjahr 2022/23 erzielte TGW einen Umsatz von 955 Millionen Euro. Der Großteil des Gewinns bleibt im Unternehmen und wird investiert.

Geballte Kompetenz: mehr als 750 Experten entwickeln maßgeschneiderte Software- und Digitalisierungslösungen für die Intralogistik.

Zehn Prozent des EBIT werden an unsere Mitarbeiter ausgeschüttet. Im Rahmen der Dualen Mitarbeiterbeteiligung können sie zwischen den Optionen Geld und Zeit wählen.

TGW ist in Europa, den USA und China mit 24 Niederlassungen vertreten – von Wels über Paris und Atlanta bis Schanghai.

Innovationen spielen bei TGW eine wichtige Rolle: Insgesamt haben wir mittlerweile mehr als 650 Patente für unsere Produkte und Lösungen angemeldet.

Das Durchschnittsalter unserer mehr als 4.400 Mitarbeiter liegt bei 36 Jahren. Egal ob Lehrling oder Routinier: Unser Erfolg entsteht im Team.

Bei unseren internationalen Projekten installieren wir rund 160.000 Meter leistungsstarke und energieeffiziente Fördertechnik pro Jahr.

An der Entwicklung und Produktion unserer hochautomatisierten Robotik-Lösungen arbeiten aktuell 125 hochqualifizierte Experten.

Aus dem leistungsstärksten von TGW geplanten und realisierten Fulfillment Center können pro Tag bis zu 500.000 Pakete versendet werden.

Management

Henry Puhl

Chief Executive Officer

Christoph Wolkerstorfer

Chief Technology Officer

Clemens Bauernfeind

Chief Financial Officer

Derzeit: 

  • Die TGW Logistics Group beschäftigt weltweit mehr als 4.400 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021/2022 einen Umsatz von 924 Millionen Euro

2021:

  • TGW verkauft US-Fördertechniklinie an MHS

2020: 

  • TGW rückt Digitalisierung verstärkt in den Fokus und stellt einen Digitalen Zwilling seines Pickroboters Rovolution® vor

2019:

  • Innovativer Taschensorter OmniPick® feiert Weltpremiere
  • TGW präsentiert ein innovatives Laden- und Logistikkonzept für den Lebensmittel-Einzelhandel: OmniStore®

2018:

  • TGW stellt seinen intelligenten, selbstlernenden Pickroboter Rovolution® vor
  • Neue Unternehmenszentrale TGW Evolution Park wird in Marchtrenk (Österreich) eröffnet
  • TGW USA kauft ein neues Gebäude in Norton Shores

2017:

  • Dr. Harald Schröpf wird im November 2017 neuer CEO der TGW Logistics Group
  • TGW gründet Niederlassungen in Kaunas (Litauen) und Créteil (Frankreich)

2016:

  • Die CHM Automatisierungstechnik GmbH in Stephanskirchen (Bayern) wird übernommen und als TGW Robotics eingegliedert
  • TGW Benelux bezieht ein neues Büro in Roosendaal (Niederlande)

2015:

  • Eröffnung einer Produktionseinheit in Changzhou (China)

2014:

  • TGW übernimmt den Software-Spezialisten Klug integrierte Systeme in Teunz (Bayern) und gliedert das Unternehmen als TGW Software Services ein

2013:

  • Die nach TGW-Gründer Heinz König benannte Fördertechnik KingDrive® mit getriebelosen Motorrollen wird vorgestellt

2012:

  • TGW eröffnet Niederlassungen in Schanghai (China) und Rotkreuz (Schweiz)

2011:

  • Eröffnung einer Niederlassung in Istanbul (Türkei)

2010:

  • Eröffnung von Niederlassungen in Göteborg (Schweden) und Courcouronnes (Frankreich)

2008:

  • TGW eröffnet eine Niederlassung in Posen (Polen)

2007:

  • Eröffnung einer Niederlassung in Leicestershire (Großbritannien)
  • Eingliederung der Firma Ecolog Logistiksysteme als TGW Systems Integration
  • Future Wings wird gegründet. Mit den gemeinnützigen Projekten werden junge Menschen in ihrer persönlichen und fachlichen Entwicklung gefördert – für ein eigenständiges, selbstbestimmtes Leben

2006:

  • Eröffnung einer Niederlassung in Spilamberto (Italien)

2005:

  • TGW übernimmt den Fördertechnik-Spezialisten Ermanco in den USA

2004:

  • Ludwig Szinicz gründet die TGW Future Privatstiftung. Er schenkt der Stiftung alle Firmenanteile an TGW, um die Zukunft des Unternehmens nachhaltig abzusichern

2003:

  • Eröffnung einer Niederlassung in Barcelona (Spanien)

2001:

  • Gründung einer Niederlassung in den USA

1998:

  • Commissioner: neues Kompaktlagersystem für Kleinteile

1996:

  • Neue Generation von Regalbediengeräten in Leichtbauweise

1995:

  • TGW erweitert die Produktion in Wels

1994:

  • Einführung einer TGW Software-Lösung

1989:

  • Mustang: erstes Regalbediengerät mit stationärem Antrieb

1987:

  • Gründung einer Niederlassung in Deutschland

1985:

  • Alupfeil: Erstes Regalbediengerät mit Aluminium-Mast

1976:

  • Das Unternehmen wächst und übersiedelt an einen neuen Standort in Wels

1970:

  • TGW entwickelt die ersten Förderbänder der Firmengeschichte

1969:

  • Ludwig Szinicz übernimmt eine kleine Schlosserei in Wels. Gemeinsam mit seinem Freund Heinz König legt er damit den Grundstein für den Intralogistik-Spezialisten TGW (Transportgeräte Wels)
Arbeiten bei TGW - Wir wachsen gemeinsam

Your Career at TGW

TGW Logistics und OPEX® Corporation schließen eine strategische Partnerschaft
Company / Corporate
Integrated Systems

TGW Logistics and OPEX® Corporation form a strategic partnership

TGW Standort Marchtrenk
Special Case Study
Special Integrated System

Company

Ein hoher Qualitätsanspruch bildet die Grundlage des unternehmerischen Denkens und Handelns bei TGW.
Special Case Study
Special Integrated System

Quality Promise

Special Case Study
Special Integrated System

Contact & Locations